Der Immobilienmarkt in Toulouse

Warum Toulouse?

Mit 450.000 Einwohnern ist Toulouse die viertgrößte Stadt in Frankreich und die Hauptstadt der Region Midi-Pyrénées. Den Beinamen „die rosarote Stadt" verdankt Toulouse den hübschen Backsteinen, mit denen die alten Häuser in der Altstadt gebaut wurden, durch das rasche Wachstum der Stadt sind jedoch viele neue und modernere Wohngegenden entstanden.

Toulouse ist ein Industrie- und Technologiezentrum. Airbus steht nach wie vor an der Spitze eines bedeutenden Luftverkehrssektors, Datenverarbeitung und Biotechnologie sind jedoch auch gut vertreten. Toulouse ist außerdem die drittgrößte Universitätsstadt Frankreichs nach Paris und Lyon. Wenn man sich den Transportsektor ansieht, so profitiert die Stadt vom viertgrößten regionalen Flughafen Frankreichs, einer direkten Bahnlinie nach Paris (derzeit 5-6 Stunden Fahrtzeit, allerdings sollte die TGV-Anbindung diese auf 3 Stunden reduzieren), und einem direkten Anschluss an das Autobahnnetz.

Toulouse ist eine der drei Städte, die in den letzten 2 Jahrzehnten die stärksten Preisanstiege verzeichneten – allerdings mit einem Durchschnittspreis, der weitaus erschwinglicher ist als in Bordeaux oder Lyon, diese sind die Flaggschiff-Städte des französischen Immobilienmarkts.

Herunterladen Sie unseren Immobilienguide für Frankreich

Alle Informationen, die Sie brauchen können, um eine Immobilie in Frankreich als Ausländer zu kaufen.

Wo in Toulouse sollten Sie kaufen?

Es gibt einen signifikanten Preisunterschied zwischen dem Stadtzentrum und den Arbeiter-Wohngegenden. Die Immobilienpreise in den Vierteln Capitole und Saint-Étienne können auf über 4.000,- € pro Quadratmeter klettern. Zum Vergleich: der durchschnittliche Quadratmeterpreis der Stadt liegt bei nur 2.510,- €. In den Vierteln Busca und Carmes findet man zumeist ältere Apartments, Chancen auf neue Apartments hat man hier selten. Kleine Apartments werden zu einem sehr viel höheren Quadratmeterpreis angeboten als größere und werden auch nicht so einfach verkauft. Aus diesem Grund sollten Sie, falls Sie im Zentrum kaufen möchten, Studios und 1-Zimmer-Apartments meiden.

Die Viertel Saint-Georges und Les Chalets sind auch sehr begehrt. Darüber hinaus sind Saint-Cyprien und Saint Michel vielseitige Gegenden, in denen man insbesondere Kunstgalerien und das Abattoirs Museum besuchen kann und eine Mischung an neuen und alten Gebäuden und Ladengeschäften findet. Hier kaufen junge Paare und Familien, die Viertel sind auch bei Studenten beliebt. Man kann hier 1- und 2-Zimmer-Wohnungen in älteren als auch in neueren Gebäuden finden.

Für Familien sind die Mittelschicht-Wohngegenden am attraktivsten; in Côte Pavée und Guilhmery findet man Reihenhäuser, ebenso kleine Wohnhäuser mit 2- und 3-Zimmer-Wohnungen. Außerhalb der Ringautobahn sind die Preise niedriger. Ramonville und Rangueuil sind mit der Metro erreichbar und haben die Universität und mehrere Ingenieursschulen zu bieten, ein Krankenhaus liegt wiederum im Zentrum von Blagnac und Purpan, diese Viertel erreicht man mit der Tram. Lardenne ist eine weitere für Familien geeignete Wohngegend in denen große Residenzen und Einfamilienhäuser einander in dörflicher Atmosphäre abwechseln. Blagnac, Colomiers und Tournefeuille sind die aktivsten Gegenden, denn hier wird der Bau einer dritten Metro-Linie erwartet. Achtung, die neue Route wurde noch nicht definitiv beschlossen, lassen Sie also Vorsicht walten, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Es muss auch angemerkt werden, dass Croix-Daurade derzeit stark entwickelt wird, was den Charakter der Gegend grundlegend verändern wird. Die Immobilienentwickler haben die kleinen Häuser gekauft, aus denen die Gegend hauptsächlich besteht, um größere Gebäude zu errichten. Hier übersteigt der Wert des Baugrunds oftmals den Wert des Hauses!

Wie man in Toulouse kauft

Für neue Immobilien sollte man die Immobilienausstellung (Salon de l'Immobilier) Mitte März nicht verpassen. Hierbei kann man auch Immobilienentwickler, Bauträger und Makler kennenlernen. Toulouse profitiert von einem sehr aktiven Immobilienmarkt; so hat sich z.B. der Entwickler Haussmann aus Montpellier in der Stadt etabliert.

Ein altes Haus im Zentrum ist nur sehr schwer zu finden. Sie sollten in Erwägung ziehen, sich von einem SIA 31 Mitglied helfen zu lassen, denn so bekommen Sie Zugang zum gesamten Portfolio aller verpartnerten Immobilienbüros.