Wie man in Spanien als Ausländer eine Immobilie kauft

Empfehlungen für den Häuserkauf in Spanien

Im Jahr 2017 ist Spanien eines der Länder mit den wenigsten Hürden für Ausländer, eine Immobilie zu kaufen. Man muss nur die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

1. Über eine NIE verfügen.

Eine NIE ist eine Identifikationsnummer für Ausländer (Número de Identificación de Extranjeros), vergeben durch das Innenministerium (Ministerio del Interior). Dieses Dokument kann man entweder persönlich beantragen, durch eine vertretende Person in Spanien oder bei der spanischen Botschaft im Land des Antragstellers.

2. Es ist sehr zu empfehlen, ein Konto bei einer spanischen Bank zu haben.

Wenn auch nicht gesetzlich verordnet, so ist es doch aus verschiedenen Gründen höchst empfehlenswert für ausländische Käufer, ein spanisches Bankkonto zu haben. Erstens, um die Steuern und andere mit dem Immobilienwesen verbundenen Gebühren wie auch Nebenkosten (Wasser, Strom, Gas) zu bezahlen. Zweitens, um bei einer Spanischen Bank eine Darlehenshypothek aufnehmen zu können. Drittens, sofern keine Finanzierung notwendig ist, dann um die notwenige Geldsumme für den Kauf der Immobilie aus dem Heimatland nach Spanien zu transferieren.

3. Die maximalen Hypothekenkosten sollten 40% Ihres Einkommens nicht übersteigen.

Denken Sie daran für den Fall, dass Sie Bankschulden abbezahlen müssen.

4. Nutzen Sie professionelle Immobilienmakler.

Die Immobilienbüros, die ihre Objekte auf Properstar.de inserieren, sind es gewohnt, mit internationalen Käufern zu arbeiten, und können Sie zu jedem Schritt des Kaufprozesses beraten. Manche der Büros beschäftigen zudem Anwälte, die Sie durch den Prozess hindurch begleiten können.

5. Sie sollten wissen, was Sie wollen.

Wenn Sie ein Haus kaufen möchten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, was Sie am Ende bekommen wollen. Nehmen Sie sich bitte etwas Zeit, eine Liste an Voraussetzungen für Ihr Wnschhaus zusammenzustellen (wie z.B. Region, Stockwerk(e), Garten, Parkplätze etc.). Das wird eine große Hilfe dabei sein, Angebote auszusortieren, die nicht in Frage kommen, auch wenn die Bilder ansprechend sind.

Herunterladen Sie unseren Immobilienguide für Spanien

Alle Informationen, die Sie brauchen können, um eine Immobilie in Spanien als Ausländer zu kaufen.

Schritt-für-Schritt durch den Immobilienkauf in Spanien

Aufenthaltserlaubnis in Spanien bekommen

Da es für Sie von Interesse sein könnte, möchten wir auch erwähnen, dass alle Ausländer, die eine Wohnimmobilie im Wert von mindestens 500.000 Euro kaufen, die spanische Staatsbürgerschaft bekommen können. Die spanische Regierung dachte 2017 darüber nach, Ausländern, die eine Wohnimmobilie im Wert von 160.000 Euro erwerben, eine Aufenthaltsgenehmigung zu gewähren, diese Überlegungen wurden 2017 jedoch noch nicht umgesetzt.